13. Juni 2012

SPD-Troika zu Gesprächen mit Hollande in Paris eingetroffen

Paris (dpa) - Die SPD-Troika aus Parteichef Sigmar Gabriel, Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier und Ex-Finanzminister Peer Steinbrück ist zu politischen Gesprächen in Paris eingetroffen. Die Sozialdemokraten wollten nach einer Unterredung mit Premierminister Jean-Marc Ayrault auch Staatspräsident François Hollande treffen. Themen sollten unter anderem die EU-Politik und Pläne für eine Finanztransaktionssteuer sein. Die SPD-Spitze hatte zuvor mit Bundeskanzlerin Angela Merkel ohne abschließendes Ergebnis über den EU-Fiskalpakt diskutiert. Es zeichnet sich aber eine Einigung ab.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil