01. Oktober 2012

SPD-Vorstand will Steinbrück offiziell nominieren

Berlin (dpa) - Der Parteichef hat ihn schon zum Kanzlerkandidaten ausgerufen, jetzt ist der SPD-Vorstand am Zuge: Peer Steinbrück soll heute offiziell zum Herausforderer von Kanzlerin Angela Merkel für die Bundestagswahl 2013 nominiert werden. Es wird mit einer breiten Zustimmung gerechnet. Am 9. Dezember soll in Hannover dann die endgültige Kür Steinbrücks durch einen Sonderparteitag folgen. Ziel der SPD ist eine rot-grüne Koalition. In Umfragen liegt das Bündnis derzeit aber nur bei 40 Prozent.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil