24. Juli 2012

SPD legt Merkel Entlassung Röslers nahe

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Rösler gerät wegen seiner Aussagen zum Ausscheiden Griechenlands aus der Eurozone immer schärfer in die Kritik. Die SPD führt die Zweifel der Ratingagentur Moody's an Deutschlands Top-Rating auch auf das «unverantwortliche Gequatsche des Vizekanzlers» zurück. SPD-Haushaltsexperte Schneider legte Kanzlerin Merkel deshalb den Rausschmiss Röslers nahe: Wenn der vereidigte Wirtschaftsminister Deutschlands Steuergelder so unverantwortlich gefährde, müsse die Kanzlerin ihn entlassen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil