09. Dezember 2012

SPD macht Steinbrück mit 93,45 Prozent zum Kanzlerkandidaten

Hannover (dpa) - Der SPD-Parteitag in Hannover hat den ehemaligen Bundesfinanzminister Peer Steinbrück zum Kanzlerkandidaten gewählt. Der 65-Jährige erhielt in Hannover 93,45 Prozent der Stimmen. Damit ist Steinbrück jetzt auch offiziell Herausforderer von Bundeskanzlerin Angela Merkel für die Wahl im nächsten Herbst. In seiner Rede legte sich der Kandidat klar auf ein neues Bündnis mit den Grünen fest. Für eine Neuauflage der großen Koalition wie zwischen 2005 und 2009 stehe er nicht zur Verfügung.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil