21. Oktober 2013

SPD und Union wollen zwei Vizeposten im Bundestag

Berlin (dpa) - SPD und Union sollen nun zwei Vizepräsidentenposten im Deutschen Bundestag bekommen. Auf diese Regelung hätten sich Union und SPD geeinigt, hieß es aus Fraktionskreisen. Ursprünglich sollten beide Seiten nur einen stellvertretenden Bundestagspräsidenten stellen. Bisher hat die Union Norbert Lammert als Präsidenten und Johannes Singhammer als Vizepräsidenten nominiert. Bei der SPD gelten die früheren Ministerinnen Ulla Schmidt und Edelgard Bulmahn als Favoritinnen - die SPD-Fraktion wählt die Kandidaten am Nachmittag. Die Grünen schicken Claudia Roth ins Rennen, die Linke Petra Pau.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil