14. Juni 2012

SPD will Lohngleichheit per Gesetz durchsetzen

Berlin (dpa) - Die SPD will per Gesetz gegen Lohn-Ungerechtigkeit kämpfen. Sie werde dazu einen Entwurf für ein «Entgeltgleichheitsgesetz» vorlegen, sagte die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Elke Ferner dem ZDF-«Morgenmagazin». Sie rechnet mit Kosten von etwa zwei Millionen Euro, sollte das Gesetz in Kraft treten - das gelte aber als unwahrscheinlich. Die SPD will Betriebe mit mehr als 15 Beschäftigten verpflichten, ihre Bezahlungsstrukturen offen zu legen und Lohndifferenzen zu beseitigen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil