31. Mai 2012

SPD wirft Netzbetreibern Täuschung bei Investitionskosten vor

Berlin (dpa) - Die SPD wirft den vier großen Stromnetzbetreibern Täuschung bei den Investitionskosten für den Netzausbau vor. Die Netzanbieter würden maßlos übertreiben. Es werde mit Zahlen operiert, die wahrscheinlich mindestens doppelt so hoch seien wie die tatsächlichen Zusatzkosten, sagte Fraktionsvize Ulrich Kelber der «Passauer Neuen Presse». Die Netzbetreiber hatten die notwendigen Investitionen bei der Vorstellung der Ausbaupläne für Stromleitungen auf rund 20 Milliarden Euro beziffert. Der Netzausbau ist nötig, um ausreichend Wind- und Sonnenstrom transportieren zu können.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil