11. Oktober 2015

SPÖ bleibt in Wien stärkste Kraft

Wien (dpa) - Der rechte Coup in Wien ist ausgeblieben: Die rot-grüne Regierung in der österreichischen Hauptstadt hat bei der Landtagswahl ihre Mehrheit gegen die Rechtspopulisten der FPÖ überraschend deutlich verteidigt. Der europaweit beachtete Stimmungstest in der Flüchtlingsfrage bescherte der FPÖ zwar ein Rekordergebnis von 32,3 Prozent - das Wahlziel, zur stärksten politischen Kraft zu werden, wurde aber verfehlt. Die SPÖ kam laut vorläufigem amtlichen Endergebnis auf 39,4 Prozent, die Grünen erreichten 11,1 Prozent.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil