10. Februar 2016

Sanders gewinnt Vorwahl der Demokraten in New Hampshire

Concord (dpa) - Bernie Sanders hat im Rennen um das Weiße Haus die Vorwahl der Demokraten im US-Bundesstaat New Hampshire gewonnen. Das Lager seiner Kontrahentin Hillary Clinton erkannte die Niederlage nach Auszählung von 15 Prozent der Stimmbezirke in einem Statement an. Zu diesem Zeitpunkt lag Sanders mit 58 Prozent der Stimmen vor Clinton, auf die 40 Prozent entfielen. Bei den Republikanern zeichnete sich ein klarer Sieg des New Yorker Immobilienmoguls Donald Trump ab. Er führte nach Auszählung von 13 Prozent der Stimmbezirke mit 34 Prozent der Stimmen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil