11. Mai 2012

Schadstoffe im Spielzeug: Bundesregierung verklagt EU-Kommission

Berlin (dpa) - Die EU-Kommission will die Grenzwerte gefährlicher Stoffe in Spielzeug wie Puppen oder Teddys abschwächen. Dagegen will sich die Bundesregierung nach Informationen der «Rheinischen Post» gerichtlich wehren. Die Klageschrift solle nächste Woche überstellt werden, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise. Deutschland will somit höhere Gesundheitsrisiken bei Spielzeug verhindern. Es wäre absurd, wenn die neue Richtlinie dazu führen würde, dass Kinder mehr Schadstoffen ausgesetzt sind, sagte Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner der Zeitung.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil