13. Mai 2012

Schäferhund beißt zweijährigem Kind in den Kopf

Harzgerode (dpa) - Weil er beim Fressen gestört wurde, hat ein Schäferhund einem zwei Jahre alten Kind in Harzgerode in den Kopf gebissen. Der Junge sei mit einem Hubschrauber in ein Klinikum geflogen worden, teilte die Polizei mit. Lebensgefahr bestand nicht. Der Zweijährige sei bei einem Besuch bei seiner Oma in die Küche gelaufen, wo der Hund gerade fraß. Das Tier fühlte sich offensichtlich gestört und biss dem Kind einmal in den Kopf.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil