14. April 2014

Schäuble: Russland schürt Unruhen in Ukraine

Berlin (dpa) - Russland heizt nach Ansicht von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) den Konflikt in der Ostukraine mutwillig an.

Finanzminister Schäuble
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble spricht in Washington. Foto: Michael Reynolds
dpa

«Es gibt ja doch viele Anzeichen dafür, dass Russland die Unruhen in der Ukraine schürt», sagte Schäuble im Deutschlandfunk vor einem Treffen der 28 EU-Außenminister in Luxemburg. Unter anderem gehörten russische Militärbewegungen und die Option, mit dem Gaspreis zu spielen, zum «Arsenal der Auseinandersetzungen».

Schäuble betonte die unnachgiebige Haltung des Westens: «Russland muss wissen, der Westen ist nicht zu erpressen.» Die EU-Außenminister beraten an diesem Montag über eine gemeinsame Antwort auf Russlands Drohung, Gaslieferungen nach Europa einzustellen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil