27. Juli 2012

Schäuble begrüßt Äußerungen von EZB-Chef Draghi

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat die Äußerungen von EZB-Chef Mario Draghi begrüßt, notwendige Maßnahmen zur Euro-Rettung zu ergreifen. Als Voraussetzung müsse auch die Politik Maßnahmen zur Bewältigung der Finanz- und Vertrauenskrise umsetzen, sagte Schäuble in Berlin. An erster Stelle stünden die Reformanstrengungen der Mitgliedsländer selbst. Laut der französischen Zeitung «Le Monde» bereitet die Europäische Zentralbank bereits Käufe von spanischen und italienischen Staatsanleihen vor.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil