12. Mai 2012

Schäuble kritisiert Umgang mit Timoschenko

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat die deutsche Kritik am Umgang der Ukraine mit der inhaftierten Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko verteidigt. Menschenrechte müssten für immer und für alle gelten. Aber wenn man die Welt zu einem Fest wie einer Fußball-EM einlade, dann müsse man es sich auch gefallen lassen, dass die Welt noch genauer hinschaut, sagte er der «Welt am Sonntag». Er selbst werde sich kein Spiel der deutschen Mannschaft in der Ukraine im Stadion anschauen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil