16. Februar 2013

Schäuble macht in Moskau mobil gegen Steuerschlupflöcher

Moskau (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat mit seinen Kollegen aus Großbritannien und Frankreich auf dem G20-Treffen in Moskau gegen Steuerschlupflöcher für Großkonzerne mobilgemacht. Die drei Länder würden nun eine gemeinsame Initiative für die faire Besteuerung international tätiger Konzerne vorantreiben, sagte Schäuble am Rande des G20-Treffens in Moskau. Die Finanzminister und Notenbankchefs der führenden 20 Industrienationen und Schwellenländer beraten auch über internationale Wechselkurse zu debattieren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil