21. April 2012

Schäuble nimmt Rösler gegen Häme in Schutz

Leipzig (dpa) - FDP-Chef Philipp Rösler bekommt rechtzeitig zum Auftakt des Karlsruher Bundesparteitags der Liberalen Rückendeckung aus dem Kabinett.

Wolfgang Schäuble
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble setzt sich für Rösler ein. Foto: Bernd von Jutrczenka
dpa

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), sonst kaum bekannt für feinfühligen Umgang mit dem Koalitionspartner, setzt sich in der «Leipziger Volkszeitung» für Rösler ein: Die Häme, mit der momentan über ihn geredet oder geschrieben werde, «wird seiner Person, seiner Leistung, überhaupt nicht gerecht». Rösler habe den FDP-Vorsitz in einer für die Partei schwierigen Situation übernehmen müssen, ohne sich wirklich danach gedrängt zu haben.

Angesichts der Lage des Regierungspartners sagte Schäuble: «Da muss man auch in einer Koalition Verständnis füreinander haben, auch ein bisschen Toleranz aufbringen, sich nicht über alles gleich aufregen.» Schäuble betonte, er wünsche sich «eine stabile FDP, das ist viel besser für die Koalition und ich glaube auch für Deutschland».

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil