08. April 2014

Schäuble warnt vor mehr Zugeständnissen bei Rente und Mindestlohn

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat vor weitergehenden Zugeständnissen bei Renten und Mindestlohn gewarnt. Mit Blick auf die jüngsten Entscheidungen der Koalition sagte Schäuble im Bundestag, die Maßnahmen zur Rentenpolitik und zur Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns seien nur möglich, wenn der Standort Deutschland wettbewerbsfähig bleibe. Man müsse immer erst erwirtschaften, was man verbrauchen wolle, sagte Schäuble bei der Einbringung des neuen Haushaltsentwurfs für 2014.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil