23. März 2013

Scharping bleibt BDR-Präsident - Klare Mehrheit gegen Schenk

Gelsenkirchen (dpa) - Rudolf Scharping bleibt Präsident des Bundes Deutscher Radfahrer. Der frühere Verteidigungsminister setzte sich auf der BDR-Bundeshauptversammlung in Gelsenkirchen bei der Kampfabstimmung gegen Vorgängerin Sylvia Schenk klar mit 411:156 Stimmen durch. Damit geht Scharping, der dem BDR seit 2005 vorsteht, in eine dritte Amtsperiode.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wo für sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil