28. November 2013

Schicksal des Kometen Ison ungewiss

Katlenburg-Lindau (dpa) - Das Schicksal des von Astronomen mit großem Interesse verfolgten Kometen Ison ist unklar. Man wisse nicht, ob der Kern des Schweifsterns noch existiere, sagte die Sprecherin des Max-Planck-Institutes für Sonnensystemforschung. Nach den Vorausberechnungen der Wissenschaftler sollte Ison am Abend an der Sonne vorbeifliegen und kurz vor 20 Uhr den kürzesten Sonnenabstand erreichen. Ob Ison aber tatsächlich an der Sonne vorbeigeflogen ist und das vielleicht heil überstanden hat, sei noch offen, heißt es.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil