17. Juni 2012

Schicksalswahl in Athen: Griechenland hält die Welt in Atem

Athen (dpa) - Ja zum Euro oder Konfrontationskurs zu Europa: Angesichts eines drohenden Staatsbankrotts entscheiden die Griechen bei der Parlamentswahl über die Zukunft ihres Landes. In letzter Konsequenz geht es um die Frage, ob Athen in der Eurozone bleibt oder zur Drachme zurückkehrt. Eine Parlamentsmehrheit für das Bündnis der radikalen Linken und deren Verbündeten wäre eine Hiobsbotschaft für die Eurozone. Die Radikallinken wollen das mit den Geldgebern vereinbarte Sparpaket einseitig aufkündigen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil