14. Dezember 2012

Schießerei in US-Grundschule: Schütze ist vermutlich tot

Washington (dpa) - Bei einer Schießerei in einer Grundschule im US-Bundesstaat Connecticut ist der Schütze ums Leben gekommen. Das berichten US-Medien unter Berufung auf lokale Behörden. Weiteren Berichten zufolge gab es mehrere Verletzte. Ob auch Kinder darunter waren, war zunächst unklar. Ein Lehrer soll eine Schusswunde im Fuß erlitten haben. Eine Lokalzeitung berichtete, dass ein verwundetes Kind von einem Polizisten weggetragen wurde. Unklar ist, ob es noch einen zweiten Schützen gab.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil