28. Juli 2012

Schiff kracht am Starnberger See in voll besetzten Steg

Starnberg (dpa) - Am Starnberger See ist ein Ausflugsschiff in den voll besetzten Steg eines Seerestaurants gekracht. Die Restaurantgäste, die das Unglück kommen sahen, verließen fluchtartig den Steg. Ein Gast konnte sich nur mit einem Sprung ins Wasser retten. Das Heck des Schiffes rammte schließlich den Steg, herumfliegende Gegenstände verletzten vier Menschen leicht. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mitteilte, war zum Zeitpunkt des Unfalls nur die Mannschaft an Bord der MS Seeshaupt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil