27. April 2012

Schlagabtausch über Zuwanderung im Bundestag

Berlin (dpa) - Koalition und Opposition haben sich im Bundestag einen teils heftigen Schlagabtauch darüber geliefert, wie Deutschland besonders befähigte Fachkräfte aus dem Ausland gewinnen kann. SPD, Linke und Grüne griffen die Regierungsfraktionen bei der Schlussberatung zur Umsetzung der EU-Hochqualifizierten-Richtlinie teils frontal an: Union und FDP böten dem Fachkräftemangel keinen Einhalt. Besonders umstritten waren die Einkommen, die Zuwanderer künftig mindestens erzielen müssen. Für Berufe mit vielen offenen Stellen wie Ingenieurberufe soll die Schwelle bei 34 900 Euro liegen. SPD, Linke und Grüne kritisierten, sie förderten Lohndumping.

dpe zer

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil