02. Juni 2012

Schlecker-Beschäftigte stehen vor unsicherer Zukunft

Ehingen (dpa) - Nach dem Aus der insolventen Drogeriemarktkette Schlecker müssen sich tausende Beschäftigte auf die Suche nach einem neuen Job machen. Mehr als 13 000 Menschen in Deutschland werden Ende Juni ihren Job verlieren. Nun beginne in den Schlecker-Filialen der Ausverkauf, sagte ein Sprecher des Insolvenzverwalters Arndt Geiwitz. Die zweitgrößte Drogeriekette Rossmann will Schlecker-Mitarbeitern keine übertriebenen Hoffnungen auf einen neuen Job machen. Eine Bevorzugung von ehemaligen Schlecker-Mitarbeiterinnen dürfe es schon vom Gesetz her nicht geben, betonte ein Sprecher von Rossmann.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil