03. Juni 2012

Schlecker-Familie bleiben noch knapp 40 Millionen Euro

Düsseldorf (dpa) - Die Schlecker-Familie besitzt nach Recherchen des «Handelsblattes» trotz der Insolvenz noch 35 bis 40 Millionen Euro Privatvermögen. Das Geld sei zum größten Teil im Besitz der Kinder, bestätigten ehemalige Manager des Unternehmens der Zeitung. Damit hat die Pleite das Vermögen extrem abgeschmolzen: 2011 war es noch auf 1,65 Milliarden geschätzt worden. Den Millionenbetrag, der noch übrig ist, haben die Schlecker-Kinder Lars und Meike laut «Handelsblatt» mit der Leiharbeitsagentur «Meniar» erwirtschaftet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil