19. April 2012

Schlecker-Rettung: Investor Penta springt ab

Prag (dpa) - Der osteuropäische Finanzinvestor Penta ist beim Verkauf der insolventen Drogeriekette Schlecker aus dem Rennen. Man werde nicht am weiteren Bieterprozess teilnehmen, sagte ein Penta-Sprecher der dpa. Er wollte sich nicht zu den Gründen für den Rückzug äußern. Die Penta-Gruppe hatte zuletzt die Ergebnisse einer Prüfung abgewartet. Dabei handelte es sich um eine Analyse der Stärken und Schwächen bei einem möglichen Engagement nach einem Einblick in die Schlecker-Geschäftszahlen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil