19. Juni 2012

Schmiergeldvorwurf: Anwalt im Gerichtssaal abgeführt

Münster (dpa) - Rechtsanwalt in Handschellen: Mitten im Gerichtssaal ist der Pflichtverteidiger eines Angeklagten bei einem Steuerstrafprozess in Münster festgenommen worden. Der Rechtsanwalt soll einem Zeugen nach dem letzten Verhandlungstag 50 000 Euro für eine Falschaussage angeboten haben. Der Zeuge hatte sich daraufhin an die Staatsanwaltschaft gewandt. Der ließ den Anwalt festnehmen. In dem Prozess geht es um den Vorwurf illegaler Machenschaften auf einem Schrottplatz. Drei Angeklagten werden Schwarzgeld-Geschäfte vorgeworfen. Der Steuerschaden soll in die Millionen gehen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil