10. September 2012

Schröder und Lafontaine ziehen Bilanz zur Agenda 2010

Göttingen (dpa) - Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder und Oskar Lafontaine wollen an der Uni Göttingen ihre Sicht auf die Agenda 2010 darlegen. Beide sprechen zwar auf demselben Campus, aber bei verschiedenen Veranstaltungen. Schröder hatte die Agenda 2003 auf den Weg gebracht - eine Reform, die beim früheren SPD-Politiker Lafontaine bis heute auf Widerstand stößt. Mit der Agenda wurde die Bezugsdauer des Arbeitslosengelds gekürzt und die Unterstützung für Langzeitarbeitslose auf das Niveau der Sozialhilfe gesenkt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil