24. Mai 2013

Schüler auf dem Schulweg erstochen: Stiefschwester im Fokus

Düsseldorf (dpa) - Nach der Bluttat an einem 17 Jahre alten Schüler in Düsseldorf haben die Behörden weiterhin die verdächtige Stiefschwester im Fokus. Die Polizei hatte die junge Frau gestern Abend festgenommen. Der 17-Jährige war zuvor auf dem Weg zur Schule erstochen worden, er lag blutüberströmt auf einem Gehweg. Die 23-jährige Stiefschwester soll vor der Tat mit ihrem Bruder gestritten haben. Sie soll psychische Probleme haben. Ein Zeuge hatte eine Frau am Tatort gesehen, auf die ihre Beschreibung zutrifft.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil