18. März 2017

Schüler nach Attacke in französischem Gymnasium in U-Haft

Grasse (dpa) - Nach der Schuss-Attacke an einem südfranzösischen Gymnasium hat die Justiz den 16 Jahre alten Angreifer und einen mutmaßlichen Komplizen in Untersuchungshaft genommen. Anlass für die Tat seien für den Oberschüler schlechte Beziehungen zu einigen seiner Mitschüler gewesen, sagte die Staatsanwältin Fabienne Atzori laut Nachrichtenagentur AFP im südfranzösischen Grasse. Der 16-Jährige hatte am Donnerstag in der Schule das Feuer eröffnet und den Schulleiter sowie vier Mitschüler verletzt. Der Jugendliche trug mehrere Waffen bei sich.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Deutsche Autos

Nach dem Dieselskandal geraten die deutschen Autohersteller wegen vermuteter Kartellabsprachen weiter unter Druck. Würden Sie trotzdem noch deutsche Autos kaufen?

UMFRAGE
Fan-Gewalt

Helfen sogenannte Stadionallianzen, um Gewalt bei Fußballspielen einzudämmen?

Zeitschriftenvorteil