12. Februar 2013

Schüler retten sich aus brennendem Schulbus - Zwei Verletzte

Borken (dpa) - 54 Schüler in Nordrhein-Westfalen haben sich aus einem brennenden Schulbus retten können. Die Flammen schlugen schon aus dem Wagenboden, als die jungen Fahrgäste in Borken ins Freie flüchteten. Weil sich vor den Türen die Schüler stauten, traten einige von ihnen Fenster ein und kletterten hinaus. Dabei verletzten sich zwei Schüler. Ein 18-Jähriger musste seine Schnittwunden im Krankenhaus versorgen lassen. Der Bus war unterwegs zum Gymnasium in Burlo, als Schüler und der 64 Jahre alte Fahrer Qualm im Bus bemerkten. Die Brandursache ist noch unklar, so die Polizei.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil