14. Februar 2018

Schüsse an NSA-Geheimdienstzentrale in USA

Fort Meade (dpa) - An einem Eingangstor der Zentrale des US-Geheimdienstes NSA sind Schüsse gefallen. Medien berichten von einem bis drei Verletzten. Ein Mann soll festgenommen worden sein, berichtet der Sender CBS. Die NSA veröffentlichte ein Statement, wonach die Situation unter Kontrolle sei und der Zwischenfall untersucht werde. Fernsehbilder zeigen eine Person, die von Polizisten umringt auf dem Boden saß. Bisher gibt es keine Informationen über Hintergründe oder zu den Verletzten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil