22. Oktober 2013

Schüsse an US-Schule: ein Lehrer und ein Schüler tot

San Francisco (dpa) - Wieder Schüsse an einer Schule in den USA: Ein 45-jähriger Lehrer ist kurz vor Unterrichtsbeginn im US-Staat Nevada getötet worden. Der mutmaßliche Schütze, ein Schüler im Teenageralter, war mit einer Waffe auf dem Schulgelände unterwegs. Das teilten die Behörden mit. Nach Medienberichten nahm er sich dort nach der Bluttat das Leben. Über ein mögliches Motiv wurde zunächst nichts bekannt. Zwei 12-jährige Schüler wurden mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Zustand wurde mehrere Stunden nach dem Vorfall als «stabil» eingestuft.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Aktuelle Wahlausgabe 2017

Am Wahlabend gingen die Ergebnisse der Gemeinden teilweise sehr spät ein. Deshalb verzögerte sich die Herstellung der gedruckten Ausgabe unserer Zeitungen stark. Wir bitten unsere Leserinnen und Leser die verspätete Zeitungszustellung zu entschuldigen. Hier finden Sie die aktuelle Wahlausgabe zum Nachlesen.

Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil