30. Dezember 2013

Schüsse auf Residenz des deutschen Botschafters in Athen

Athen (dpa) – Schrecken in der Nacht für den deutschen Botschafter in Griechenland, Wolfgang Dold. Unbekannte gaben am frühen Morgen zahlreiche Schüsse aus Kalaschnikow-Sturmgewehren auf seine Residenz in einem Athener Vorort ab. Verletzte habe es nicht gegeben, sagte ein Polizeisprecher der dpa. In den griechischen Medien ist die Rede von mindestens 50 Patronenhülsen, die von der Polizei gefunden wurden. Sechs Personen sollen demnach festgenommen worden sein. Hinweise auf eine bestimmte Organisation lägen aber nicht vor.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil