26. September 2013

Schulden von Bund, Länder und Gemeinden leicht gesunken

Wiesbaden (dpa) - Die Schulden von Bund, Ländern und Gemeinden sind leicht gesunken. Zum Ende des ersten Halbjahres 2013 lagen sie mit 2,05 Billionen Euro um 1,6 Prozent (34,1 Milliarden Euro) unter dem Vorjahresstand. Das teilte das Statistische Bundesamt auf Basis vorläufiger Ergebnisse mitteilte. Grund dafür sei vor allem, dass die zwei sogenannten Bad Banks - FMS Wertmanagement und Erste Abwicklungsanstalt (EAA) - die an sie ausgelagerten Papiere verkaufen und so ihre Bilanzsumme und Schuldenstand senken konnten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil