13. August 2017

Schulz demonstriert in Nordkorea-Krise Einigkeit mit Merkel

Berlin (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat in der eskalierenden Krise zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkorea Einigkeit mit Kanzlerin Angela Merkel demonstriert. Es gebe Situationen, da müsse ein Volk zusammenhalten. Das sagte der SPD-Chef im Sommerinterview der ZDF-Sendung «Berlin direkt». Jeder Deutsche könne sich darauf verlassen, dass er jedenfalls eine solche Krise nicht zum Wahlkampfinstrument mache. Er werde dieses Prinzip nicht aufgeben, dies sei seine Verantwortung.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil