07. Dezember 2017

Schulz entschuldigt sich bei SPD und Wähler für Niederlage

Berlin (dpa) - SPD-Chef Martin Schulz hat die Sozialdemokraten und ihre Wähler nach der historischen Niederlage bei der Bundestagswahl um Entschuldigung gebeten. Er trage als Kanzlerkandidat die Verantwortung, sagte Schulz zu Beginn seiner Parteitagsrede in Berlin. Die rund 600 Delegierten sollen am Nachmittag über die Aufnahme ergebnisoffener Gespräche mit der Union entscheiden und Schulz erneut zum SPD-Vorsitzenden wählen. Eine mögliche Neuauflage der Großen Koalition ist bei den Sozialdemokraten umstritten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Formularsprache

Sollten in Formularen grundsätzlich beide Geschlechter angesprochen werden?

UMFRAGE
SPD-Abstimmung über die Große Koalition

Wie werden Ihrer Meinung nach die SPD-Mitglieder entscheiden?

Aus- und Weiterbildung
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil