13. April 2012

Schumacher im Training stärker als WM-Favoriten

Shanghai (dpa) - Formel-1-Rekordchampion Michael Schumacher hat mit der Trainingsbestzeit in China die Hoffnung bei Mercedes auf den ersten Podiumsplatz seit knapp zwei Jahren steigen lassen. Der 43-Jährige legte in Shanghai in seinem Silberpfeil die schnellste Runde hin. Der WM-Zweite Lewis Hamilton im McLaren als Zweiter und Schumi-Kumpel Sebastian Vettel im Red Bull als Dritter hatten das Nachsehen. Er sei sehr zufrieden damit, wie sich das Auto hier bislang steuern lasse, sagte Schumacher nach seiner Vorstellung.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil