27. Mai 2012

Schumacher plant Aufholjagd in Monaco

Monte Carlo (dpa) - Trotz seiner Qualifikations-Bestzeit muss Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher heute beim Grand Prix in Monaco eine Aufholjagd starten. Wegen einer Strafe darf der Mercedes-Pilot in Monte Carlo nur als Sechster ins Rennen gehen. Auf Startplatz eins steht daher Red-Bull-Pilot Mark Webber. Als Zweiter darf sich auch Schumachers Teamkollege Nico Rosberg gute Chancen auf den Sieg beim Klassiker im Fürstentum ausrechnen. Titelverteidiger Sebastian Vettel muss als Neunter um seine WM-Führung bangen. Im vergangenen Jahr hatte der Red-Bull-Fahrer das Rennen gewonnen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil