31. Mai 2012

Schwache Wahlbeteiligung bei EU-Referendum in Irland

Dublin (dpa) - Mit einer schwachen Wahlbeteiligung ist in Irland das Referendum zum EU-Fiskalpakt zu Ende gegangen. Irische Medien gingen nach Umfragen von einer geringen Wahlbeteiligung von kaum 50 Prozent aus. Verlässliche Zahlen dazu und Ergebnisse des Referendums soll es am frühen Abend geben. Nach letzten Umfragen vor der Abstimmung wird eine klare Zustimmung zum Fiskalpakt erwartet. Konkrete Auswirkungen hätte ein Nein vorerst nicht: Das Vertragswerk kann in Kraft treten, sobald es von zwölf Euro-Ländern ratifiziert ist. In fünf Ländern hat es schon die Parlamente passiert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil