15. August 2012

Schweiz gegen Korrekturen am Steuerabkommen

Bern (dpa) - Die Schweiz bleibt im Steuerstreit mit Deutschland hart. Die Regierung in Bern schließt trotz wachsender Kritik von SPD und Grünen aus Deutschland weitere Korrekturen aus. Auch die Bundesregierung sieht keinen Spielraum für Nachverhandlungen. Damit sinken die Chancen, dass das Abkommen 2013 in Kraft tritt. Die Bundesregierung ist im Bundesrat auf Zustimmung von SPD und Grünen angewiesen. Angesichts der Zunahme von Selbstanzeigen spricht sich die Opposition für den weiteren Ankauf von Daten aus dem Ausland aus.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil