13. Dezember 2012

Schweiz schließt neue Steuerverhandlungen nicht gänzlich aus

Bern (dpa) - Nach dem Scheitern des Steuerabkommens mit Deutschland schließt die Schweiz Verhandlungen über eine neue Vereinbarung nicht mehr gänzlich aus. Regierungschefin Eveline Widmer-Schlumpf sagte, die Schweiz und Deutschland seien Nachbarn, da suche man nach Lösungen. Verhandlungen über ein neues Abkommen werde es sicherlich noch nicht im nächsten Jahr geben. Damit bleibt es zunächst bei der bisherigen Praxis. Das Steuerabkommen war am Abend im Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat gescheitert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil