03. März 2013

Schweizer stimmen bei Referendum gegen Millionen-«Abzockerei»

Bern (dpa) - Gesetz gegen Gier: Überzogene Millionenvergütungen für Spitzenmanager sollen in der Schweiz bald der Vergangenheit angehören. Dafür müssen Regierung und Parlament nach dem Willen des Volkes nun eine gesetzliche Grundlage schaffen. Bei Zuwiderhandlungen drohen Unternehmensvorständen Haft- und Geldstrafen. Für die entsprechende Volksinitiative «gegen Abzockerei» stimmten bei einem Referendum laut Hochrechnung 68 Prozent der Teilnehmer. Das berichtete das Schweizer Fernsehen SRF unter Berufung auf das damit beauftragte Forschungsinstitut gfs.bern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil