06. Juni 2012

Schwere Explosion in Damaskus - Anwohner: 13 Tote

Damaskus (dpa) - Vor einer Einrichtung des Militärs in der syrischen Hauptstadt Damaskus ist ein Sprengsatz explodiert. Aktivisten meldeten, die Bombe sei im Viertel Rukn al-Din detoniert. Eine Anwohnerin sagte, durch die Explosion der Autobombe seien 13 Menschen ums Leben gekommen. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Der syrische Präsident Baschar al-Assad hatte den früheren Landwirtschaftsminister Riad Farid Hedschab heute zum neuen Regierungschef ernannt. Hedschab ist Mitglied der Baath-Partei, mit der die Assad-Familie einst an die Macht gekommen war.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil