26. August 2012

Schwere Unwetter mit einem Toten in Norditalien

Rom (dpa) - Heftige Unwetter haben in Norditalien Überschwemmungen sowie Erdrutsche ausgelöst und einen Autofahrer getötet. Der Mann starb in Padua, als nach starken Regenfällen ein entwurzelter Baum auf sein Auto krachte. Umstürzende Bäume verletzten in Verbania am Lago Maggiore zwei Camper. Ein Tornado verwüstete in dem Ort den botanischen Garten Villa Taranto mit seinen seltenen Pflanzen und Jahrhunderte alten Bäumen. Dutzende Menschen mussten sich vor den Wassermassen in Sicherheit bringen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil