11. April 2014

Schweres Erdbeben erschüttert Nicaragua

Managua (dpa) - Ein schweres Erdbeben hat den Westen Nicaraguas erschüttert. Das Zentrum des Bebens der Stärke 6,1 lag rund 50 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Managua in einer Tiefe von etwa zehn Kilometern. Das teilte die US-Erdbebenwarte USGS mit. In der Ortschaft Nagarote seien mehrere Häuser eingestürzt und mindestens zehn Menschen leicht verletzt worden, sagte eine Regierungssprecherin. Auch in der Gemeinde Mateare seien mindestens sechs Häuser zerstört worden und zahlreiche weitere beschädigt. An der gesamten Pazifikküste des Landes fiel der Strom aus.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Aktuelle Wahlausgabe 2017

Am Wahlabend gingen die Ergebnisse der Gemeinden teilweise sehr spät ein. Deshalb verzögerte sich die Herstellung der gedruckten Ausgabe unserer Zeitungen stark. Wir bitten unsere Leserinnen und Leser die verspätete Zeitungszustellung zu entschuldigen. Hier finden Sie die aktuelle Wahlausgabe zum Nachlesen.

Anzeige
UMFRAGE
Wunschkoalition

Der neue Bundestag ist gewählt. Was ist Ihre Wunschkoalition?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil