22. April 2012

Schweres Zugunglück Amsterdam - mindestens 125 Verletzte

Amsterdam (dpa) - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Züge mitten in Amsterdam sind mindestens 125 Menschen verletzt worden, 13 davon lebensgefährlich. Ein doppelstöckiger Schnellzug und ein Regionalzug waren am Abend nahe des niederländischen Bahnhofs von Amsterdam-Sloterdijk zusammengeprallt. Die Ursache ist immer noch unklar. Die Zahl der Verletzten soll so hoch sein, weil viele Passagiere standen oder noch auf der Suche nach einem Sitzplatz gewesen waren, als das Unglück geschah. Die meisten erlitten Knochenbrüche und Quetschungen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil