12. Januar 2018

Sechs Senatoren verkünden Kompromiss zu Einwanderungspolitik

Washington (dpa) - Mehrere Senatoren von Demokraten und Republikanern haben nach eigener Darstellung einen Kompromiss in der Einwanderungspolitik der USA gefunden. Die Senatoren erklärten, sie hätten eine parteiübergreifende Einigung über ein Schutzprogramm für junge Einwanderer sowie die Grenzsicherheit gefunden. Die «Washington Post» berichtet, Präsident Donald Trump habe sich bei einem Gespräch mit einigen Senatoren frustriert über manche Vorschläge der Anwesenden gezeigt. Er habe gefragt, warum so viele Menschen aus «Dreckslöchern» in die USA kommen müssten, schrieb das Blatt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil