23. Mai 2012

Seehofer bei Merkel - Schwarz-gelbe Kurskorrektur offen

Berlin (dpa) - Die von CSU-Chef Horst Seehofer verlangte Kurskorrektur der schwarz-gelben Koalition lässt auf sich warten. Von einem Termin für ein Spitzentreffen von Kanzlerin Angela Merkel mit Seehofer und dem FDP-Vorsitzenden Philipp Rösler könne er nichts berichten, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Die drei Vorsitzenden könnten sich aber «bald und zeitnah» treffen, wenn sie dies wünschten. Im Gespräch ist nach Angaben aus Koalitionskreisen nun ein Dreier-Treffen Anfang nächster Woche.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil