25. Oktober 2012

Seehofer dringt nach Strepps Rückzug auf weitere Aufklärung

München (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer will die sogenannte ZDF-Affäre nach dem Rückzug von Parteisprecher Hans Michael Strepp aufklären. Man werde nun innerhalb des ZDF in den dafür zuständigen Gremien versuchen, den Sachverhalt aufzuklären, sagte Seehofer. Strepp soll mit einem Anruf in der «heute»-Redaktion versucht haben, einen ZDF-Bericht über die Bayern-SPD zu verhindern. Strepp bestreitet weiterhin, dass er auf die Berichterstattung Einfluss nehmen wollte. Das ZDF bleibt bei seiner Darstellung.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil